Der Camino del Norte

Die Strecke: Santiago da Ría de Abres - Mondoñedo

  • Länge 31,1 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel
  • Geschätzte Dauer 7h 35min

Variante von Castropol und Vegadeo, umgibt das untere Gebiet des Flusses Eo und tritt in Galizien durch Santiago da Ría de Abres (Gemeinde Trabada), das sich bereits in der Provinz Lugo befindet. Sie durchquert Trabada, die Sierra de A Cadeira und das Lourenzá-Tal. Ankunft in Mondoñedo bei "a ponte do Pasatempo".

Santiago da Ría de Abres- Trabada

  • Länge 11,6 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel
  • Geschätzte Dauer 2h 55min

Diese Variante verläuft zunächst durch den unteren Teil des Flusses Eo und durchquert die Gemeinden Castropol, Vegadeo und Santiago de Abres (alle innerhalb von Asturien) bis nach Trabada, das sich bereits in der Provinz Lugo befindet.

Trabada- Mondoñedo

  • Länge 19,5 Km
  • Schwierigkeitsgrad Hoch
  • Geschätzte Dauer 4h 40min

Weiter geht es durch das tiefe Tal durch Weiler wie San Tomé de Lourenzá oder O Castro und führt dann in Mondoñedo wieder auf die Route über Vilanova de Lourenzá.