Die Vía de la Plata (Silberweg)

Die Strecke: Bendoiro - Outeiro

  • Länge 33,8 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel
  • Geschätzte Dauer 7h 05min

Hier fließt der Fluss Deza entlang und verläuft parallel zu unserer Wegstrecke. Der Pazo de Oca überrascht durch seine spektakulären Gartenanlagen. Auch der 30 m in die Tiefe stürzende Wasserfall des Río Toxa liegt auf der Strecke.

Bendoiro- Silleda

  • Länge 9,2 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel
  • Geschätzte Dauer 2h 20min

Zunächst geht es die ersten Meter auf der Landstraße N-525. Man betritt die Ortschaft Vilasoa und gelangt nach Prado. Von hier aus besteht die Möglichkeit, über eine Abzweigung das Heiligtum zu Ehren Marias, O Corpiño, aufzusuchen. Wieder zurück auf dem Weg führt dieser durch das Dorf A Borralla. Etwas später überquert man auf einer aus dem Mittelalter stammenden Brücke bei Taboada den Río Deza, einen Zufluss des Ullas. Der Weg steigt an bis zur Pfarrei Taboada und führt anschließend durch Trasfontao bis zur Gemeindehauptstadt Silleda.

Silleda- A Bandeira

  • Länge 7,5 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel-Niedrig
  • Geschätzte Dauer 1h 20min

Silleda ist eine wichtige Ortschaft im Inneren der Provinz Pontevedra. Dort wird im riesigen Messezentrum die „Grüne Woche Galiciens” sowie die internationale Tourismusmesse „Turisport” abgehalten.

Ab Silleda führt der Pilgerweg auf einer nicht asphaltierten Strecke, die links von der N-525 abzweigt, weiter. O Foxo und Chapa sind die nächstgelegene Orte. A Bandeira, A Codeseira, Piñeiro und Castrovite, in der Gemeinde A Estrada, schließen sich an.