Der Camino Francés

Die Strecke: Triacastela - Sarria (über Samos)

  • Länge 25,1 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel-Niedrig
  • Geschätzte Dauer 4h 40min

Von Triacastela über San Xil verläuft der Weg in Richtung Sarria durch eine Kette kleiner Ortschaften mit jakobeischer Tradition, darunter A Balsa, Montán, Pintín, Calvor und San Mamede do Camiño.

Der alternative Weg von Samos zweigt in der Umgebung des Flusses Sarria nach Süden ab und bietet herrliche Landschaften sowie zahlreiche Beispiele für die volkstümliche galicische Architektur. Der Weg führt zum Kloster Samos, einem der ältesten in der westlichen Welt (6. Jahrhundert).

Triacastela- San Cristovo do Real

  • Länge 4,3 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel-Niedrig
  • Geschätzte Dauer 45min

Der Streckenverlauf führt am links liegenden Rathaus und am Pilgerdenkmal vorbei, bis zur Landstraße und über eine kleine Brücke über den Sarria.

Bleiben Sie weiterhin auf der allgemeinen Landstraße, die an einem Rastplatz und einem Erholungsbereich am Flussufer vorbeiführt, bis nach San Cristovo do Real. Dort geht es direkt hinter dem Dorfeingang nach rechts auf einer ausgeschilderten Abzweigung, in den unternen Teil des Ortes bis zum Fluss.

Triacastela - San Cristovo do Real

San Cristovo do Real- Samos

  • Länge 5,6 Km
  • Schwierigkeitsgrad Niedrig
  • Geschätzte Dauer 1h 10min

Lassen Sie die San-Cristovo-Kirche linker Hand zurück, und folgen Sie dem Streckenverlauf auf zwei kleinen Brücken über den Sarria, eine von ihnen mit einem Waschplatz. Weiter geht es am Friedhof zur Linken und auf der Abzweigung nach rechts, die durch dicht stehende Kastanien führt.

Hinter den Orten Renche, Lastres und Freituxe (mit einem Rastplatz) gelangt man nach San Martiño do Real und nach mehreren steilen Abstiegen bis nach Samos. Dort befinden sich neben dem spektakulären Kloster auch umfassende Dienstleistungen für Pilger.