Der Camino Francés

Die Strecke: Triacastela - Sarria (über San Xil)

  • Länge 18 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel-Niedrig
  • Geschätzte Dauer 3h 30min

Von Triacastela über San Xil verläuft der Weg in Richtung Sarria durch eine Kette kleiner Ortschaften mit jakobeischer Tradition, darunter A Balsa, Montán, Pintín, Calvor und San Mamede do Camiño.

Der alternative Weg von Samos zweigt in der Umgebung des Flusses Sarria nach Süden ab und bietet herrliche Landschaften sowie zahlreiche Beispiele für die volkstümliche galicische Architektur. Der Weg führt zum Kloster Samos, einem der ältesten in der westlichen Welt (6. Jahrhundert).

Triacastela- San Xil

  • Länge 3,4 Km
  • Schwierigkeitsgrad Niedrig
  • Geschätzte Dauer 40min

Diese Strecke nimmt ihren Anfang an der Pilgerherberge in Triacastela in Richtung Ortsmitte, an der Santiago-Kirche und am Friedhof vorbei bis zum ehemaligen Pilgerhospiz. Dort weist ein Pfeil die Richtung, der Sie folgen müssen.

Hinter der allgemeinen Straße und dem Kinderspielplatz befindet sich ein Hinweisschild auf die Strecke nach San Xil, und zwar nach rechts und nach unten. Die alternative Route nach Samos liegt in der entgegengesetzten Richtung, nach links.

San Xil- Aguiada

  • Länge 10 Km
  • Schwierigkeitsgrad Niedrig
  • Geschätzte Dauer 2h 00min

Wählt man die Teilstrecke San Xil, von hier aus führt der Marsch bergab bis nach Aguiada. Der Pilgerweg verläuft durch die kleinen Ortschaften Montán, Fontearcuda und A Furela und beschenkt den Wanderer mit schönen heimischen Wäldern. Von A Furela wendet man sich nach Pintín. Vor der Ortschaft Aguiada geht es durch Calvor, bereits in der Gemeinde Sarria). Der Weg verläuft vor der Pilgerherberge des offiziellen Herbergsnetzes des Jakobswegs in Galicien.