Der Camino Francés

Die Strecke: O Cebreiro – Triacastela

  • Länge 21,8 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel-Hoch
  • Geschätzte Dauer 4h 25min

Die galicische Wegstrecke des Camino Francés beginnt in O Cebreiro, einer kleinen, ursprünglich prähistorischen Ortschaft in 1300 m Höhe zwischen den Gebirgsketten O Courel und Os Ancares.

O Cebreiro- Liñares

  • Länge 4,4 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel-Hoch
  • Geschätzte Dauer 55min

Von der Herberge in O Cebreiro bieten sich zwei alternative Routen an. Einer der Pfade beginnt direkt an der Haustüre und führt rechts nach oben und auf dem anderen, dem ursprünglichen Weg, geht es abwärts bis zur allgemeinen Landstraße und an dieser entlang bis nach Liñares (ca. 3 km).

Liñares- Hospital da Condesa

  • Länge 2,4 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel-Hoch
  • Geschätzte Dauer 30min

In Liñares nimmt man die ausgeschilderte Route links, zwischen Häusern entlang, bis zur romanischen Kirche. Im Anschluss geht es auf dem ersten mit einem Hinweisschild bezeichneten Steinpfad nach links weiter. Dort beginnt sofort der Aufstieg nach Os Ancares. Nach mehreren größeren Höhenunterschieden durch Auf- und Abstiege gelangt man zur Anhöhe von San Roque (1270 m), auf der sich eine Statue befindet, die einen über das Tal blickenden Pilger darstellt.

Von dieser Stelle aus führen die Wegweiser parallel zur Landstraße bis nach Hospital da Condesa. Der Eingang zur Ortschaft befindet sich links. Von da aus geht es ein wenig später an der Abzweigung rechts weiter. Im Dorf, das eine schöne gepflasterte Straße besitzt, befindet sich eine Pilgerherberge.