Der Camino del Norte

Die Strecke: Sobrado-Arzúa

  • Länge 21,9 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel
  • Geschätzte Dauer 5h 30min

Erneut verführt der Pilgerweg durch seinen Reichtum an Authentizität und üppigen galicischen Landschaften sowie durch den typisch ländlichen Baustil. In Arzúa verbindet sich der Camino del Norte mit dem Camino Francés.

Sobrado dos Monxes- As Corredoiras

  • Länge 8,6 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel
  • Geschätzte Dauer 2h 10min

Man lässt das erhabene Kloster Sobrado hinter sich und folgt der Route zu den Ortschaften Vilarchao, O Peroxil und Carelle und gelangt schließlich nach As Corredoiras.

Sobrado dos Monxes - As Corredoiras

As Corredoiras- Sendelle

  • Länge 6,3 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel
  • Geschätzte Dauer 1h 35min

Hinter der Kreuzung wendet man sich in Richtung der Gemeinde Boimorto. Auch hier verführt die Strecke den Besucher erneut durch den Reichtum ihrer genuinen und grünen galicischen Landschaft und durch die wertvolle volkstümliche Architektur. Ab Boimorto verläuft der Weg weiter nach Sendelle. Dort befindet sich eine romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert.