Der Camino de Fisterra und Muxía

Die Strecke: Corcubión - Fisterra

  • Länge 14,2 Km
  • Schwierigkeitsgrad Hoch
  • Geschätzte Dauer 3h 00min

Dieser Streckenabschnitt ist sehr kurz, ca. 14 km, besitzt jedoch einen hohen Schwierigkeitsgrad und endet am mythischen und symbolischen Leuchtturm von Fisterra. Vor dem Wanderer erstreckt sich der Ozean wie ein riesiges Panoramafoto.

Corcubión- Sardiñeiro

  • Länge 4,9 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel-Hoch
  • Geschätzte Dauer 1h 00min

Von Campo do Rollo in Corcubión unternimmt man einen steilen Aufstieg, der nach Campo de San Roque und die Ortschaft O Vilar führt. Die Wegstrecke verläuft durch die Dörfer A Amarela und Estorde. In Sardiñeiro geht es über Etappen, die einst zum Camino Real gehörten.

Sardiñeiro- A Langosteira

  • Länge 5,1 Km
  • Schwierigkeitsgrad Mittel-Niedrig
  • Geschätzte Dauer 55min

Diese Route bringt den Wanderer durch eine Region mit einem der schönsten Küstengebiete der spanischen Halbinsel. Lange und unberührte Sandstrände, durch die felsige Steilküsten und das wilde Meer abgedämmt werden. Hier entstanden hunderte Geschichten und Legenden von Schiffbrüchigen und Rettungsaktion.

Man umrundet die kleine Bucht Cala do Talón, gelangt nach Calcova und erreicht schließlich den weitläufigen und wunderschönen Strand A Lagosteira. Im Hintergrund erhebt sich wie eine Insel die Ortschaft Fisterra. Die Wegstrecke des Pilgerwegs verläuft zwischen Dünen am Strand, dennoch entscheiden sich viele Pilger diese Strecke direkt am Strand zurückzulegen.