Der Kontakt zur Bevölkerung und die Natur sind spektakulär - beide haben mir sehr gut getan.

...

Wir haben einen wilden Hund gefunden, der uns den gesamten Weg begleitete - immer in unserem Rhythmus.

Ich habe mich auf den Weg begeben, um Kontakt zu Menschen zu bekommen, Verbindung zu mir, zur Natur und dem Universum aufzunehmen. Den Erzählungen der anderen Pilger zu folgen war ein sehr intensives Erlebnis. Man erfährt eine Verbindung zu allem.

Der Kontakt zur Bevölkerung und die Natur sind spektakulär - beide haben mir sehr gut getan.

Vor einem Jahr ist uns Folgendes passiert: Wir haben einen wilden Hund gefunden. Ich glaube, er gehörte in eines der Dörfer, denn er war nicht an Verkehr gewöhnen. Schließlich hat er den ganzen Weg gemeinsam mit uns gemacht – immer in unserem Rhythmus. Bei der Ankunft in Santiago konnten wir ihn nicht mitnehmen, denn es wäre schwierig gewesen, mit ihm zurückzukehren. Schließlich haben wir eine Familie gefunden, die ihn aufgenommen hat. Ein Jahr später erhielten wir Fotos - dem Hund ging es wunderbar!